Das online Panorama
Das von cityscope entwickelte online-Panorama Verfahren basiert auf der computergesteuerten Aufzeichnung digitaler Panoramabilder und ihrer unmittelbaren Präsentation im Internet und auf Ausstellungsterminals (POI). Das online-Panorama bietet in der Kombination von aktuellem Blick und archivierten Bildern eine umfassende Darstellung mit hoher dokumentarischer Authentizität. Das online-Panorama erlaubt es dem Betrachter, den dokumentierten Zusammenhang interaktiv in den Dimensionen Raum und Zeit zu erkunden.
cityscope Kamerasysteme

Thyssen Krupp Quartier, Essen, 2 Module 90°

Airport BBI, Berlin, 360°
Die für Architektur- und Eventdokumentationen verwendeten Kamerasysteme zeichnen vollautomatisch digitale Bilder im Standard- oder Panoramaformat auf. Ein Kamerasystem besteht aus einem oder mehreren Kamera-Modulen in wetterfestem Gehäuse und einem Systemrechner, der der Steuerung der Bilderstellung und zur Datenübertragung dient. Die Übertragung der Bilder zum Server wird über LAN, DSL oder GSM bewerkstelligt.
Detail-Informationen zu den cityscope Kamerasystemen
Archivierung
Die digitale Aufzeichnung der Bilder ist die Voraussetzung für eine retrospektive mediale Dokumentation, z.B. als Zeitraffer-Film. Unser Archivrechner ist per Internet mit dem Aufzeichnungssystem verbunden. Die Archivierung erfolgt vollautomatisch. Archivauszüge auf CD oder DVD-ROM können jederzeit erstellt werden, so daß das Bildmaterial auf den unterschiedlichen Medienplattformen genutzt bzw. weiterverarbeitet werden kann.
Präsentation

Die Präsentation einer cityscope Dokumentation ist auf unterschiedlichen Plattformen möglich:

Online: Internet und Computerterminals
Offline: CD-ROM, DVD und HDTV

In den cityscope Präsentationen werden aktuelle und archivierte Kamerabilder dem Benutzer in interaktiver Form dargeboten. Der Reiz einer cityscope Präsentation ergibt sich aus der Verbindung von Raum- und Zeitdarstellung: Das Panoramabild repräsentiert in optimaler Weise die räumlichen Zusammenhänge des dokumentierten Geschehens, während das chronologisch organisierte Bildarchiv die zeitliche Abfolge des Ereignisses erschließt. So lassen sich mit dem online Panorama eindrucksvolle visuelle Dokumentationen in Form von ansprechenden und leicht zu handhabenden multimedialen Präsentationen realisieren.
Detail-Informationen zu den cityscope Terminals




Terminal Präsentation "Time Journey Pudong", Shanghai 2005


Internet Präsentation mit Zeitstrahl

Gemeinsames Element der cityscope-Präsentationen ist der Zeitstrahl. Mit diesem interaktiven Werkzeug kann der Benutzer auf intuitive Art und Weise in der Chronologie des Bildarchivs navigieren und seine eigene Zeitreise zusammenstellen.
Links ein Beispiel für eine zeitstrahlbasierte Internet-Präsentation.

Internet Präsentation mit Zoomfunktion

Der cityscope PanoZoom Player erlaubt in der Internet-Präsentation eine dreidimensionale Navigation im Panoramabild: Neben dem Schwenken des sichtbaren Bildausschnittes nach links, rechts, oben und unten wird es dem Benutzer ermöglicht, in das Bild hinein zu zoomen. Somit können Bilddetails herangeholt werden. Zum ersten Mal kann die Bildauflösung eines Panoramasystems in der Präsentation wirklich genutzt werden!

Im Hintergrund arbeitet ein komplexes Übertragungssystem daran, jeweils nur die sichtbaren Teile des Bildes vom Server zum Browser zu übertragen. Die Zoomfunktion wird über ein einfaches und selbsterklärendes Interface in Form eines Zoom-Schiebers gesteuert. Eine Gradskala zeigt die aktuell gewählte Blickrichtung und den Blickwinkel an.
In dem unten gezeigten Beispiel ist die zeitliche Navigation über ein Zeitregister (Kalender) realisiert.

Das Projekt, in dem die PanoZoom Technik zuerst eingesetzt wurde ist die Nürnberger Panorama-Cam. In der Darstellung unten sehen Sie das Benutzerinterface mit einem Panoramabild in drei Vergrößerungsstufen. Die horizontalen Blickwinkel betragen oben 130°, darunter 85° und unten 13°.